Die besten Tools & Webseiten für Stockfotografen

Stockfoto ToolsMit diesen Tipps, Tools und Webseiten katapultierst du deine Stockfotos auf ein neues Level und erhöhst so garantiert deine Umsätze bei Fotolia & Shutterstock. Du kennst weitere Tools, Apps oder Webseiten, die hier fehlen? Hinterlass jetzt einen Kommentar!

Phlearn / Photoshop Tutorials

Phlearn.com ist unangefochten die Nummer 1 unter den Tutorial-Webseiten rund um Adobe Photoshop, Lightroom und Fotografie im Allgemeinen. Knapp 1,5 Millionen Abonnenten auf dem gleichnamigen YouTube Kanal schauen regelmäßig die kostenlosen Videos von Photoshop-Guru Aaron Nace. Doch um noch tiefer in die Materie einzutauchen bietet sich ein kostenpflichtiges Abo bei Phlearn PRO an. Über 600 englischsprachige Tutorials mit teilweise mehrstündigen Videos und Beispielbilder warten hier auf Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis, die sich weiterbilden möchten. Ein jederzeit-kündbares Monatsabo kostet $9.95 – Also nur etwa 8,70€.

LinkedIn Learning / Video2Brain Tutorials

Der Name „Video2Brain“ dürfte einigen bereits ein Begriff sein. Nach der Übernahme durch das Job-Netzwerk LinkedIn,  lautet der neue Name der Plattform „LinkedIn Learning“ und bietet eine riesige Auswahl an Videotutorials zu etlichen Themen an. Besonders interessant sind hierbei die 11 Stockfotografie-Tutorials des Photoshop-Künstlers Lasse Behnke aka Lassedesignen, der durch seine dynamischen Fotokompositionen zu den Top-Anbietern auf Fotolia/AdobeStock zählt. Wer schon immer wissen wollte, wie Lasse seine Bilder erstellt und z.B. die typischen Farblooks kreiert, findet seine Tutorials hier: Lasse Behnke auf LinkedIn Learning

Adobe Creative Cloud – Grafiksoftware Paket

Zwar gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl verschiedener kostenpflichtiger oder auch kostenloser Alternativen, die durchaus auch ihre Daseinsberechtigung haben – jedoch ist für die meisten Fotografen die Creative Cloud von Adobe die erste Wahl für Raw-Entwicklung, Bildkompositionen oder Fotoretusche. Ob man die komplette Cloud inklusive Dreamweaver für HTML Bearbeitung oder AfterEffects für Videoeffekte benötigt, muss letzten Endes jeder selbst für sich entscheiden. Für Fotografen gibt es jedoch auch gibt es jedoch auch „Creative Cloud Fotografie„, welches Lightroom CC, Lightroom Classic CC, Photoshop CC und 20GB Cloud Speicherplatz bietet für weniger als 12€ pro Monat.

Excire Search – Lightroom Plugin

Excire Search ist ein kostenpflichtiges Plugin für Adobe Lightroom welches eine extrem leistungsfähige Suche und regelrechte künstliche Intelligenz zu Lightroom hinzufügt. Nach der Indexierung der Lightroom Bibliothek durch das Excire Search Zusatzmodul ist jedes Bild auf seinen Inhalt und auf Farben analysiert und bietet so dem Anwender eine deutlich verbesserte Suche bzw. Möglichkeit einzelne Bilder zu finden.

Neben einer umfangreichen Gesichtserkennung, die nicht nur anhand von Geschlechtern sondern auch anhand des Alters oder der Intensität des Lächelns differenzieren kann, lassen sich Fotos auch nach den enthaltenen Grundfarben filtern. Doch die wirkliche Stärke des Excire Search Plugins zeigt sich in der Stichwortsuche. Nachdem durch die erste Indexierung (die je nach Lightroom-Kataloggröße) durchaus eine Stunden dauern kann, vollständig durchgeführt ist, lassen sich absolut intuitiv die Stichworte anklicken zu denen man die passenden Bilder sucht. Natürlich lassen sich diese Suchparameter auch kombinieren um beispielsweise Bilder anzeigen zu lassen, auf denen Berge und Bäume zu sehen sind. In der Stichwortsuche selbst wird dann bereits die Anzahl der gefundenen Bilder angezeigt. Ein weiteres nicht-unbedeutendes Feature ist die Suche anhand von Beispielfotos – diese können entweder aus der eigenen Bibliothek stammen oder z.B. aus dem Internet stammen. Anhand dieses Bildes wird dann die gesamte Lightroom Bibliothek durchforstet und es werden Bilder angezeigt, die dem Beispielbild ähnlich sehen.

Excire Search gibt es in 2 verschiedenen Versionen: „Excire Search“ und als „Excire Search Pro“-Version. Die Pro-Version bietet vor allem für Stockfotografen ein sehr nützliches Feature namens „Stichwörter übertragen“ – mit diesem lassen sich die automatisch-gefundenen Stichworte direkt in die EXIF-Daten der jeweiligen Bilder kopieren, was beim anschließenden Upload zu Stockagenturen

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.