Adobe Fresco

Das neueste Mitglied der Creative Cloud-Familie ist da. Adobe Fresco ist eine App für digitales Malen und Illustrieren für Geräte mit Touchscreen und Eingabestift. Die iPad-Version steht ab sofort zum Download bereit. Darüber hinaus verspricht Adobe, dass Anfang November auf der Adobe MAX 2019 weitere Fresco-News veröffentlicht werden.

Größte Pinselsammlung, die es jemals gab

Die App, die im Herbst 2018 erstmals unter dem Codenamen Project Gemini angekündigt wurde, soll das Gefühl des Zeichnens und Malens mit traditionellen Werkzeugen nachbilden. Sie wurde für Profis entwickelt, ist aber einfach genug, damit sie jeder benutzen kann. Adobe behauptet, dass Adobe Fresco die weltweit größte Pinselsammlung mit über 1.000 Pinseln hat. Dazu gehören stufenlos skalierbare Vektorpinsel und vielseitige Photoshop-Pinsel, die realistisch verschiedene traditionelle Malwerkzeuge nachahmen, von Aquarell bis Öl. Benutzer haben die Möglichkeit, Vektor- und Rasterpinsel auf derselben Leinwand zu kombinieren. Interessanterweise gibt es auch eine Auswahl an Live-Pinseln auf Basis von Sensei, der KI-basierten Lernplattform von Adobe.

Adobe verspricht, dass sich die digitale Farbe auf den Pinseln genauso verhält wie die echte. Das bedeutet Aquarelle, die wie echte Wasserfarben leuchten und ineinanderfließen, und Ölfarben, die wie echte Ölfarben verschmiert und gemischt werden können. Adobe Fresco wurde speziell für Touchscreens und Eingabestifte entwickelt und es besteht die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche für Links- oder Rechtshänder anzupassen. Die App bringt aber nicht nur viele der standardmäßigen Kreativwerkzeuge von Adobe auf das iPad, sondern kann auch auf Dokumente zugreifen, die in anderen Creative Cloud-Anwendungen, wie der Desktop-Version von Photoshop, erstellt wurden.

Voraussetzungen für Adobe Fresco

Die App benötigt etwas grafische Leistung, damit sich die neuen Malwerkzeuge vollständig interaktiv anfühlen und Echtzeit-Ergebnisse bringen. Deshalb wird iOS 12.2 oder höher benötigt, das auf einem iPad Pro, iPad Air 3, iPad Mini 5 und dem iPad der 5., 6. und 7. Generation läuft. Adobe Fresco unterstützt Berührungen, sodass auch mit den Fingern gemalt werden kann, wobei das Ergebnis bei Verwendung des Apple Pencils erheblich besser ist.

Wieviel kostet Adobe Fresco?

Die App ist für Abonnenten der Adobe Creative Cloud kostenlos. Die Vollversion von Adobe Fresco für das iPad ist für 9,99 $ pro Monat auch einzeln erhältlich, der deutsche Preis wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Die monatliche Gebühr ist für viele Designer eine Überraschung, zumal sie sich gegen das einmalige Kaufmodell von Procreate richtet. Am sinnvollsten ist es wahrscheinlich, Adobe Fresco im Rahmen eines Adobe Creative Cloud-Abos zu nutzen. Es gibt auch eine kostenlose Version, die ein reduziertes Toolset bietet und Export-Beschränkungen hat, aber eine gute Möglichkeit ist, um die App auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Adobe Creative Cloud mit 40% Rabatt!

Die komplette Creative Cloud von Adobe – Jetzt 40% sparen – Nur für kurze Zeit stark reduziert